Sie sind hier: Aktuelles » 

Unterstützen Sie uns!

werden Sie unser Partner,

bringen Sie sich aktiv ein,

oder spenden Sie!

DRK-Kreisverband Reutlingen unterstützt nigerianisches Dorf

Übergabe eines Krankenwagens an Pfarrer Lemchukwu: Eine nicht alltägliche Fahrzeugübergabe konnte zwischen dem DRK-Kreisverband Reutlingen und Pfarrer Dr. Leonard Lemchukwu aus Nigeria stattfinden.

Reutlingen Aufgrund der schwierigen medizinischen Versorgungssituation in seinem Heimatdorf Ekwedim im Bundesstaat Imo kam der bis vor kurzem noch an der Reutlinger  Kirchengemeinde St. Wolfgang tätige Pfarrer auf den Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Reutlingen, Andreas Glück MdL, zu und warb um Unterstützung.

Lemchukwu berichtete über eine schlimme Situation: Über 60 Kilometer seien es von Ekwedim bis in nächst gelegene Krankenhaus. Aufgrund der fehlenden Transportmöglichkeit für Kranke würden regelmäßig Patienten versterben.  Betroffen von dieser Situation brachte Glück die Bitte um Unterstützung ins DRK-Präsidium. Schnell war sich das Gremium einig, helfen zu wollen. Glücklicherweise wusste Kreisbereitschaftsleiterin Christiane Voß von einem ausgemusterten Fahrzeug mit verhältnismäßig wenigen gelaufenen Kilometern. Dieses scheint für seine neuen Aufgaben bestens geeignet, können doch vier Patienten gleichzeitig transportiert werden.

„Hätten wir das Fahrzeug verkauft, wären vielleicht noch 2 oder 3 Tausend Euro für uns drin gewesen. Auch wenn wir als gemeinnütziger Verein selbst dringend auf Spenden angewiesen sind, so sind wir überzeugt, dass unser Fahrzeug in Nigeria Leben retten kann“, so DRK-Präsident Andreas Glück.

Die Überführung des Fahrzeugs über Hamburg und Lagos nach Nigeria übernimmt der seit einigen Jahren in Deutschland lebende Pfarrer Lemchukwu selbst. Wer ihn dabei unterstützen möchte kann ihn unter der Email chuksoleo@yahoo.com oder der Tel.: 0152 – 12204127 erreichen.

4. November 2014 08:21 Uhr. Alter: 5 Jahre